NewsArchiv - Februar 2014

DJK Styrum 06 - Handball

1. Männermannschaft

 

28.02.2014   < News >

 

DJK Styrum 06 1M vs. TB Oberhausen

 

 

Halbfinalgegner im Kreispokal steht fest

 

Der Gegner im Halbfinale des Kreispokals steht fest. TB Oberhausen konnte sich mit einem Tor (29:30, Hz. 15:15) beim klassenhöheren TuS Alstaden durchsetzen. Die Mannschaft von Trainer Willy Heidkamp ist keine unbekannte Größe für unser Team. In einigen Vorbereitungsspielen traf man bereits aufeinander.

 

Ein Termin für dieses Halbfinalspiel muss noch gefunden werden. Höchstwahrscheinlich wird es an einem Donnerstag (27.03. oder 03.04.) bei uns in der Von-der-Tann-Arena ausgetragen.

 

Quelle: DJK Styrum 06 - Handball

Kader der 1. Männermannschaft verdichtet sich!

 

25.02.2014 < DJK Styrum 06 > 1. Männermannschaft

 

Zwei weitere Akteure des diesjährigen Kaders haben vor den närrischen Tagen ihre Zusage für die nächste Spielzeit gegeben und lassen Trainer Quass hoffen mit einem eingespielten Team in die Saison 2014/2015 zu gehen.

 

Die Rückraumspieler Timo Bremkes und Tobias Wollenberg sind von dem Konzept überzeugt und werden auch in der nächsten Saison das Trikot der DJK Styrum 06 überstreifen und auf Punktejagd gehen.

 

Wie bekannt wurde, möchte der Verein noch weitere Gespräche in der kommenden Woche mit Spielern des aktuellen Kaders führen, um sich schließlich in die Detailplanungen für die kommende Meisterschaftsrunde zu begeben.

 

Quelle: DJK Styrum 06 - Handball

Timo Bremkes
Timo Bremkes
Tobias Wollenberg
Tobias Wollenberg

1. Männermannschaft

 

23.02.2014   < Spielbericht WAZ MH >

 

HSG Mülheim 2M vs. DJK Styrum 06 1M

22:27 (Hz. 10:9)

  

Styrum hat im Derby die passende Antwort parat

 

Fast 50 Minuten lang verlief das Derby in der Handball-Landesliga zwischen der HSG Mülheim II und der DJK Styrum 06 völlig ausgeglichen. Erst in der Endphase hatten die Styrumer die richtige Antwort parat, die schließlich zum 27:22 (9:10)-Sieg führte.

 

HSG II: Van Benthem - Thiyagarajah (6), Nicklas (5/3), Pollak (5), Buchheim (2), Sander (2), Rohschürmann (1), Vetter (1), Florian, Lieblich, Zesewitz

 

DJK: Lindmüller, Kürbis - Burczyk (7/3), Bremkes (4), Millhorst (4), Schmidt (4), Tapp (4), Wollenberg (2), Hidding (1), Mnich (1), Gegner, Hopp, Schüngel

 

Dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit hat die DJK Styrum das Derby in der Handball-Landesliga gegen die HSG Mülheim II gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Carsten Quass setzte sich in der Sporthalle an der Von-der-Tann-Straße mit 27:22 (9:10) durch. Die HSG-Reserve bleibt Tabellenletzter.

 

Dabei war das Spiel in der ersten Halbzeit noch sehr ausgeglichen verlaufen - sogar mit leichten Vorteilen für die HSG II. Während bei den Gastgebern der Kampfgeist stimmte, waren die Styrumer sowohl in der Abwehr, vor allem aber im Angriff von der Rolle. Nur neun Treffer in 30 Minuten sprechen eine deutliche Sprache. „Die Vorgaben wurden nicht umgesetzt und es war einfach ein schlechtes Spiel meiner Mannschaft“, musste Carsten Quass nach dem Spiel eingestehen.

 

Styrumer spielten konzentrierter

 

Doch aufgrund des knappen Abstands war im zweiten Durchgang noch alles drin. Die Styrumer begannen nun konzentrierten, doch sie gerieten zunächst wieder mit 10:12 ins Hintertreffen. Diese Phase hätte die HSG-Reserve nutzen können, um sich ein kleines Polster zu erarbeiten. Doch die Mannschaft von Trainer-Rückkehrer Bernd Gocke vergab beste Chancen.

 

So blieb das Spiel auf des Messers Schneide. Die DJK agierte im Angriff jetzt wesentlich zielstrebiger, doch der HSG gelangen weiterhin etliche einfache Tore vor allem durch Niroy Thiyagarajah und David Pollak.

 

Beim Stand von 16:16 begann die entscheidende Phase der Begegnung, in der die Styrumer plötzlich auf 20:16 davonzogen. Neben der verbesserten Chancenverwertung standen die „06er“ nun auch in der Deckung besser.

 

Die Spieler der HSG II reagierten auf diesen Rückstand mit einigen Undiszipliniertheiten und brachten sich damit selbst um die Chance, noch einmal ins Spiel zurück zu kommen. „Wir waren in dieser Phase mehr mit uns selbst beschäftigt als mit dem Gegner“, beklagte Trainer Bernd Gocke hinterher. Negativer Höhepunkt war die Rote Karte für Jonas Rohschürmann aufgrund der dritten Zwei-Minuten-Zeitstrafe in der 52. Minute. Gocke hatte bis dahin eher wenig gewechselt und musste nun improvisieren.

 

Doch den Vier-Tore-Rückstand ließen sich die Styrumer am Ende nicht mehr nehmen, auch wenn die HSG in den letzten Minuten wieder besser ins Geschehen hineinfand. „Styrum hatte am Ende einfach die bessere Bank“, musste Bernd Gocke eingestehen. Der Coach konnte aber auch einen klaren Aufwärtstrend bei seiner Mannschaft erkennen. „Wenn wir bald gegen die direkten Konkurrenten spielen, werden wir schon die nötigen Punkte holen. Da bin ich mir ganz sicher“, so der HSG-Coach.

 

Quelle: WAZ Mülheim (Lokalsport Mülheim, Marcel Dronia)

1. Männermannschaft

 

22.02.2014   < DJK Styrum 06 > Spielbericht

 

HSG Mülheim 2M vs. DJK Styrum 06 1M

22:27 (Hz. 10:9)

 

Sieg im Kampfspiel

 

Erste siegt im Derby gegen HSG Mülheim 2M

 

Im Spiel gegen die HSG Mülheim kamen unsere Jungs nur schwer in Tritt. Lange ging es hin und her und mit einer 10:9 Führung konnte der Gastgeber in die Kabine gehen.

 

Doch im zweiten Spielabschnitt konnte mit Kampfgeist  das Spiel nach einem 16:16 zum 16:20 gedreht werden. Diese Führung ließ sich unsere Mannschaft bis zum Spielende nicht mehr aus der Hand nehmen und konnte die zwei Punkte in Styrum behalten.

 

Trainer Quass war mit der spielerischen Leistung nicht zufrieden, doch lobte er die Einstellung der Mannschaft, sich immer wieder gegen das Spiel der Hausherren zu stemmen und aufgrund einer kontinuierlichen Präsenz diese an die Niederlage heranzuführen.

  

Quelle: DJK Styrum 06 - Handball

1. Männermannschaft

 

21.02.2014   < Vorbericht WAZ Mülheim >

 

HSG Mülheim 2M vs. DJK Styrum 06 1M

 

 

HSG Mülheim II ist im Landesliga-Derby gefordert

 

Nach fünf Niederlagen in Folge und dem Fall auf den letzten Tabellenplatz stehen die Handballer der HSG Mülheim II im Landesliga-Derby gegen die DJK Styrum 06 unter einem gewissen Druck. Sie bekommen aber Unterstützung aus der ersten Mannschaft.

 

Nach fünf Niederlagen in Folge und dem Fall auf den letzten Tabellenplatz stehen die Handballer der HSG Mülheim II im Landesliga-Derby gegen die DJK Styrum 06 unter einem gewissen Druck. Die Styrumer wollen ihrerseits die Leistung vom letzten Wochenende bestätigen.

 

Dass es für die Reservemannschaft der Spielgemeinschaft in den beiden letzten Spielen gegen die Aufstiegsaspiranten Dümpten und Überruhr nichts zu gewinnen geben würde, war abzusehen. Nun sollte die Mannschaft des wieder an die Seitenlinie zurückgekehrten Trainers aber langsam wieder punkten, um im Abstiegskampf im Rennen zu bleiben. „Aufgrund der Tabellensituation sind wir zwar Außenseiter, aber wir wollen schon gewinnen“, sagt Gocke.

 

Zumal bei der HSG allmählich wieder Besserung in Sicht ist, was die personelle Besetzung betrifft. Bis auf Maximilian Bergmann (krank) und Daniel Weber (Knieprobleme) sind alle Mann an Bord. Noch unklar ist, ob Stefan Krebber aus der dritten Mannschaft erneut in der Landesliga aushelfen kann. Aus dem Verbandsliga-Team, das am Wochenende spielfrei hat, hilft der 21-Jährige André Nicklas aus.

 

Die Styrumer konnten sich am Donnerstag im Kreispokal für das Derby warmspielen. Im Duell gegen den Turnerbund Osterfeld aus der Kreisklasse wurde die DJK allerdings wenig gefordert. Trainer Carsten Quass ließ alle Spieler zu etwa gleichen Teilen spielen. 46:20 (25:7) lautete schließlich der Endstand. Den Halbfinalgegner spielen am Mittwoch der Alstadener TuS und der Turnerbund Oberhausen aus.

 

Nach vier Niederlagen in Folge war die DJK vor Wochenfrist mit einem 34:27-Sieg gegen die HSG Jahn/West Düsseldorf in die Erfolgsspur zurückgekehrt. „An diese Leistung wollen wir natürlich anknüpfen und nicht wieder nur ein Spiel gewinnen“, so Quass.

 

Der Styrumer Coach hat sich den kommenden Gegner noch einmal genau auf einem Video angesehen. „Die HSG ist natürlich jetzt gefordert und wird alles daran setzen, dieses Derby zu gewinnen“, ist sich der DJK-Coach sicher.

 

Quass kann am Samstag (16.15 Uhr, Von-der-Tann-Straße) fast auf seine komplette Mannschaft zurückgreifen. Nur Spielmacher Marvin Siemes, der beruflich verhindert ist, kann im Lokalduell nicht mitwirken.

 

Quelle: WAZ Mülheim (Marcel Dronia)

1. Männermannschaft

 

HSG Mülheim 2M vs. DJK Styrum 06

22.02.2014, Anwurf 16:15 Uhr

[Von-der-Tann-Arena]

 

 

Lokalderby gegen HSG Mülheim 2M


Samstag sind wir Gast in heimischer Halle

  

Nach dem 46:20 (Hz.25:7) erfolg im Pokalspiel gegen TB Osterfeld, erwartet uns am Samstag ein wichtiges Spiel in der Von-der-Tann-Arena. Wir sind zu Gast bei der HSG Mülheim, die in der vergangenen Woche mit Bernd Gocke einen neuen Trainer verpflichtet haben.

 

Nach dem Trainerwechsel und den zwei Begegnungen gegen Überruhr und Dümpten wird die Zweitvertretung der HSG Mülheim sicherlich alles daran setzen dem Lokalrivalen Styrum eine Niederlage zuzufügen.

 

"Meine Mannschaft sollte immer noch gewarnt von dem Spiel gegen TV Kettwig sein. Leichtfertig haben wir zwei wichtige Punkte liegengelassen. Wir müssen uns auch am Samstag wieder auf einen harten Kampf einstellen und zu jeder Zeit hellwach sein." Lauten die mahnenden Worte von Carten Quass an sein Team. "Wenn wir, wie im Pokalspiel nicht über die volle Distanz zu 100 % dabei sind, werden wir eine böse Überraschung erleben."

 

Quelle: DJK Styrum 06 - Handball

Auch Burczyk und Mnich bleiben 2014/2015

 

18.02.2014 < DJK Styrum 06 > 1. Männermannschaft

 

Nach dem gewonnen Heimspiel vom Sonntag in der heimischen Von-der-Tann-Arena, gehen im Hintergrund bei der DJK Styrum 06 auch die Personalplanungen für die Spielzeit 2014/2015 in vollem Gange weiter.

 

Der Verein verlängert sowohl mit Betreuer Rainer Witt, als auch mit Trainer Carsten Quass das Engagement bei den 06'rn um ein Jahr.

 

Neben den bisher gemeldeten Weiterverpflichtungen, können nun auch offiziell der Rückraumspieler Markus Burczyk und Linksaußen Michael Mnich zum Kader der anstehenden Spielzeit dazugezählt werden.

 

"Wir sind auf einem guten Weg, den Kader für die nächste Saison für die Verhältnisse unseres Vereines möglichst schlagfertig aufzustellen. Sollten wir von Verletzungen verschont bleiben, sind wir mit unserem Kader und den gegebenen Variationsmöglichkeiten für unsere Gegner schwer ausrechenbar. Zunächst gilt es aber, die aktuelle Saison mit dem gesteckten Ziel zu beenden!" Kommentiert der Trainer unserer Ersten Männermannschaft den momentanen Status.

 

Quelle: DJK Styrum 06 - Handball

Markus Burczyk
Markus Burczyk
Michael Mnich
Michael Mnich

1. Männermannschaft

 

17.02.2014   < DJK Styrum 06 > Spielankündigung

 

DJK Styrum 06 vs. TB Osterfeld

20.02.2014, Anwurf 19:45 Uhr

[Von-der-Tann-Arena]

 

3. Runde Kreispokal am Donnerstag

 

TB Osterfeld zu Gast in Styrum

 

TB Osterfeld ist unser Gast am kommenden Donnerstag in der Von-der-Tann-Arena. Der verlustpunktfreie Tabellenführer der Kreisklasse Gr. 1 tritt gegen unser Team um den Einzug in das Halbfinale des diesjährigen Kreispokals an.

 

"Das Ziel ist auch in diesem Jahr das Erreichen des Halbfinales, jeder Spieler sollte sich daher erneut die Ernsthaftigkeit dieses Pokalspieles vor Augen führen. Weiterhin sind unsere Fans in den vergangenen Wochen leider nicht mit gutem Handball verwöhnt worden." Teilt uns Coach Carsten Quass seine Sicht über den Kreispokal mit.

  

Quelle: DJK Styrum 06 - Handball

Die nächsten Spiele unserer Teams...

 

17.02.2014   < DJK Styrum 06 >   Anwurfzeiten der nächsten Spiele...

 

!!! Donnerstag, 20. Februar 2014 - Pokalspiel !!!

1. Männermannschaft  vs. TB Osterfeld

Anwurf 19:45 Uhr; [Von-der-Tann-Arena, MH]

 

Samstag, 22. Februar 2014

2. Männermannschaft  vs. VfL Rheinhausen 2M

Anwurf 14:30 Uhr; [Krefelder Str., DU]

1. Männermannschaft  vs. HSG Mülheim 2M

Anwurf 16:15 Uhr; [Von-der-Tann-Arena, MH]

 

Sonntag, 23. Februar 2014

2. Frauenmannschaft  vs. BW Neuenkamp 1F

Anwurf 12:00 Uhr; [Möhlenkampstr., DU]

weibliche C1-Jugend  vs. SC Bottrop C1

Anwurf 16:30 Uhr; [Von-der-Tann-Arena, MH]

1. Frauenmannschaft  vs. Fort. Düsseldorf 2M

Anwurf 18:30 Uhr; [Von-der-Tann-Arena, MH]

 

männliche C1-Jugend  Spielfrei

 

Quelle: DJK Styrum 06 - Handball

1. Frauenmannschaft

 

17.02.2014   < Spielbericht WAZ MH >

 

RSV Mülheim 1M vs. DJK Styrum 06 1M

 

Ergebnis 21:16 (Hz. 14:9)

 

RSV: Schmitz, Dronia – Ruthemeyer (2), Neulken (1), Thomas (5), Schneider (4), Niel, Büchel (1), Schink (1), Reschke (2/1), Brose, Brügge (5), Lutz, Görgens

 

DJK: Bednorz, Schumacher – Meinke (2), Gitzler, Kox (3), Kurschinski (3), Schmidt, Henn (1), Fleuren (1), Schaare, Zutt, Frohwein (1), Hidding, Deutschländer (5)

 

Klare Rollenverteilung im Derby 

 

Die Handballerinnen des RSV Mülheim sind ihrer Favoritenrolle im Derby gerecht geworden. In der Halle an der Kleiststraße besiegten sie am Sonntag die DJK Styrum 06 mit 21:16 (14:9). Damit bleibt der RSV vor den wohl entscheidenden Begegnungen in den nächsten Wochen an Spitzenreiter Neusser HV und Verfolger GSG Duisburg dran und steht weiterhin auf dem dritten Platz in der Tabelle.

 

Mit viel Tempo starteten die Gastgeberinnen in die Partie und dominierten die erste Viertelstunde. Im Angriff agierten die Heißenerinnen sehr treffsicher. Im Gegensatz zu den Gästen, die vor allem durch Ungenauigkeiten beim Passspiel und eben beim Abschluss auffielen. Das ermöglichte dem RSV schon in dieser frühen Phase einige gefährliche Tempogegenstöße. Rasch führten die Gastgeberinnen mit fünf Toren. Mit der Zeit kam Styrum allerdings immer besser ins Spiel und konnte den Rückstand verkürzen. Die Heißenerinnen bewiesen in dieser Situation ihre dazu gewonnene Reife und ließen sich von den stärker werdenden Gästen noch nicht mal im Ansatz verunsichern. Bis zum Pausenpfiff erhöhte der RSV wieder sein Tempo und seine Treffsicherheit und zog auf 14:9 davon.

 

In der zweiten Halbzeit verlor die Partie zunehmend an Intensität. Die DJK-Spielerinnen machten weiterhin zahlreiche Fehler im Aufbauspiel und vergaben zu viele Tormöglichkeiten, um den Heißenerinnen noch einmal gefährlich werden zu können. Der Favorit brachte den wichtigen Erfolg schließlich ohne viel Mühe und sicher über die restliche Spielzeit. Auszeichnen konnte sich nach dem Seiten-wechsel RSV-Keeperin Katharina Dronia, die dank erstaunlicher Reflexe und mit einigen herausragenden Paraden einen knapperen Spielverlauf endgültig verhinderte. „Kathi hat richtig stark gespielt und einiges gezeigt“, lobte Heißens Trainer Burkard Riemer die Torhüterin, die eigentlich noch für die A-Jugend spielt, sich in dieser Saison aber einen festen Platz im Kader der Landesliga-Mannschaft erkämpft hat. Dronia ist auch weiterhin für die A-Juniorinnen und teilweise die zweite Mannschaft im Einsatz. An manchen Wochenenden absolviert sie daher ein Mammut-Programm mit bis zu drei Spielen.

 

Riemer war auch mit den Leistungen des restlichen Teams sehr zufrieden: „Die Mannschaft hat gut gespielt und wir haben verdient gewonnen. Man hat gesehen, dass wir mehr Variationsmöglichkeiten und die höhere individuelle Stärke hatten.“ Sein Trainerkollege Gunnar Müller pflichtete Riemer bei: „Der Sieg für den RSV geht auf jeden Fall in Ordnung.“ Trotz der Niederlage fand Müller für seine Spielerinnen lobende Worte: „Mit ein bisschen mehr Glück im Abschluss wäre für uns hier mehr drin gewesen, wir haben aber zu viele technische Fehler gemacht.“

 

Quelle: www.derwesten.de (Lokalsport Mülheim, Robin Kunte)

1. Männermannschaft

 

14.02.2014   < Vorbericht >

 

DJK Styrum 06 vs. HSG Jahn 05/SC West

 

 

Duell der Tabellennachbarn am Sonntag

 

Endlich wieder in der Von-der-Tann-Arena

 

Vier Niederlagen in den letzten Spielen ist die Bilanz unserer 1. Männermannschaft. Neben der zwei Auswärtsbegegnugen mussten leider auch zwei Heimspiele in anderen Hallen ausgetragen werden. Sonntag gegen den Tabellennachbarn aus der Landeshauptstadt wird endlich wieder in der Heimhalle in Styrum gespielt.

 

Mannschaft und Trainer wissen um die Brisanz dieser Begegnung!

 

Erstens erwartet die Mannschaft ein kampfstarker Gegner, dem unsere Jungs im Heimspiel in einer ausgeglichenen Partie in den Schlußminuten zwei Punkte abnehmen konnten und die sicherlich vom Trainer auf Wiedergutmachung eingestellt sein werden.

 

Zweitens, das ausgesprochene Saisonziel unserer Mannschaft mit positivem Punktekonto die Saison zu beenden, welches bei einer erneuten Niederlage in immer weitere Ferne rücken würde.

 

Drittens, das angesetzte Schiedsrichtergespann, welches selber aktiv in der Mannschaft des TV Cronenberg aktiv ist (momentan Platz 13 in unserer Landesligagruppe). Seitens des HVN sollte man hier eigentlich ein wenig mehr Fingerspitzengefühl erwarten können, um Druck und Emotionen von den jungen Schiedsrichtern und beiden Mannschaften zu nehmen.
 
Volle Konzentration über 60 Minuten!
 
"Trotz der drei oben angesprochenen Punkte sind wir uns klar darüber, dass wir nur mit einer geschlossenen und konzentrierten Mannschaftsleistung diese zwei Punkte einfahren können. Wir müssen an die Leistung der letzten Woche anknüpfen und den um das Spiel aufkeimenden Rummel für 60 Minuten ausschalten." Lautet die Stellungnahme von Trainer Carsten Quass gegenüber der Redaktion.
 
Das Spiel findet zu gewohnter Zeit (11:30 Uhr) am Sonntag in der Von-der-Tann-Arena statt.

 

Quelle: DJK Styrum 06 - Handball

Die Gäste unserer 1. Männermannschaft am 16.02.2014

HSG Jahn 05/SC West 1M - Handball (Bild HP www.sc-duesseldorf-west.de)
HSG Jahn 05/SC West 1M - Handball (Bild HP www.sc-duesseldorf-west.de)

1. Männermannschaft

 

14.02.2014   < Vorbericht WAZ Mülheim >

 

DJK Styrum 06 1M vs.

HSG Jahn 05/SC West 1M

 

 

... Die DJK Styrum 06 sucht nach vier Niederlagen in Folge den Rückweg in die Erfolgsspur. Im Duell gegen den direkten Tabellennachbarn HSG Jahn 05/SC West aus Düsseldorf wollen die Mülheimer zumindest ihren sechsten Tabellenplatz erfolgreich verteidigen. Das Heimspiel wird am Sonntagvormittag um 11.30 Uhr an der Von-der-Tann-Straße angepfiffen.

 

Quelle: WAZ Mülheim (Marcel Dronia)

Kaderplanung macht weitere Fortschritte

 

12.02.2014 < DJK Styrum 06 > 1. Männermannschaft

 

Nachdem in der letzten Woche bereits Robin Milhorst und Alexander Schmidt ihre Zusage für die kommende Saison gegeben haben, kann auch in dieser Woche über weitere Einzelheiten der Kaderplanung für die Spielzeit 2014/2015 berichtet werden.

 

Beide Torhüter werden ein weiteres Jahr für die DJK Styrum 06 auflaufen. Mit Christian Lindmüller (35) und André Kürbis (27) stehen somit zwei alte Bekannte auch in der kommenden Saison zwischen den Pfosten. Weiterhin gehen die Überlegungen dahin, mit einem dritten Torwart die Saison zu absolvieren.

 

Mit Sascha Hidding (32) gab auch der zweite Kreisläufer sein OK für das nächste Jahr und somit steigende Planungssicherheit für den Kader der kommenden Spielzeit bei der 1. Männermannschaft der DJK Styrum 06.

 

Quelle: DJK Styrum 06 - Handball

 

Christian Lindmüller
Christian Lindmüller
André Kürbis
André Kürbis
Sascha Hidding
Sascha Hidding

Die nächsten Spiele unserer Teams...

 

11.02.2014   < DJK Styrum 06 >   Anwurfzeiten der nächsten Spiele

 

weibliche C1-Jugend

Spielfrei

männliche C1-Jugend

Spielfrei

 

Sonntag, 16. Februar 2014

1. Männermannschaft

Anwurf 11:30 Uhr vs. HSG Jahn 05/SC West 1M

[Von-der-Tann-Arena, MH]

2. Männermannschaft

Anwurf 13:30 Uhr vs. SV Hamborn 1890 2M

[Von-der-Tann-Arena

1. Frauenmannschaft

Anwurf 15:00 Uhr vs. RSV Mülheim 1M

[Kleiststraße, MH]

2. Frauenmannschaft

Anwurf 15:30 Uhr vs. OSC Rheinhausen 1F

[Von-der-Tann-Arena, MH]

 

Quelle: DJK Styrum 06 - Handball

1. Männermannschaft

 

10.02.2014   < Spielbericht RP Online >

 

HSG Radevormwald/Herbeck

                         vs.

DJK Styrum 06; 37:34 (Hz. 15:16)

 

HSG Doppelsieg in ungewohnter Halle

 

Ähnlich wie im Hinspiel, das die HSG mit 46:32 gewann, gab es erneut eine torreiche Begegnung. Die Partie verlief allerdings spannender als das erste Aufeinandertreffen der beiden Teams – vielleicht auch deshalb, weil die Bergstädter nicht in ihrem "Wohnzimmer", der Gymnasiumhalle, sondern in die (inzwischen wasserdichte) Realschule ausweichen mussten.

 

Bis zum 27:25 begegneten sich die Teams auf Augenhöhe, ehe sich die Hausherren erstmals mit fünf Toren absetzten (30:25, 49.) und den Gast aus Styrum danach nicht mehr entscheidend herankommen ließen. "Ab der 35. Minute haben wir gut gespielt. Vorher haben wir sowohl im Angriff, als auch in der Abwehr zu viele Fehler gemacht und standen uns dadurch selber im Weg", analysierte HSG-Trainer Markus Eigenbrod nach dem Heimsieg auf "neutralem Boden". Besonders stark bei der HSG: Simon Broch, der 13 Treffer erzielte, und Torhüter Robin Eigenbrod, der sich in den wichtigen Phasen als starker Rückhalt erwies.

 

HSG-Tore: Broch (13), Koljkovic (7/3), Breuer (6/1), Weber (4), Franken (3), Jonek, Hasenburg (je 2).

 

Quelle: RP (Von Lars Fassbender, Michael In´t Zandt und Frank Lorenzet)

1. Männermannschaft

 

10.02.2014   < Spielbericht WAZ MH >

 

HSG Radevormwald/Herbeck

                         vs.

DJK Styrum 06; 37:34 (Hz. 15:16)

 

Styrum fehlt am Ende das nötige Glück

 

DJK: Lindmüller, Kürbis – Gegner, Mnich (2), Wollenberg (2), Ende, Millhorst (7), Bühne, Hopp (6/1), Schüngel (1), Burczyk (7/3), Tapp (9), Wagemarkers

 

Rein vom Ergebnis her gesehen, setzte sich die Krise der DJK Styrum 06 auch am Samstag fort. Die Mülheimer verloren in der Handball-Landesliga ihr Gastspiel bei der HSG Radevormwald/Herbeck mit 34:37 (15:16). Trotz der vierten Niederlage in Folge boten die Styrumer eine gute Leistung, die in den nächsten Spielen endlich wieder auf Punkte hoffen lässt.

 

„Das war kämpferisch und spielerisch ein ganz anderer Auftritt als in den vergangenen Wochen“, sagte Trainer Carsten Quass. „Leistung und Einsatz haben gestimmt.“ Die erste Halbzeit konnten die Styrumer sogar für sich entscheiden. In einem engen Spiel, bei dem die Führung hin und her wechselte, ging es mit einem 16:15 für die Mülheimer in die Pause. In der zweiten Hälfte blieb es zunächst beim knappen Spielverlauf. Doch eine Viertelstunde vor dem Ende konnten sich die Gastgeber entscheidend absetzen.

 

„Uns fehlte in dieser Phase leider das nötige Glück beim Abschluss“, sagte Quass. Rade war konsequenter und feierte schließlich einen keineswegs unverdienten Sieg. Quass: „Auf dieses Spiel können wir trotzdem aufbauen. Immerhin haben einige wichtige Spieler gefehlt. Wir haben gezeigt, dass wir gegen gute Gegner mithalten können.“

 

Quelle: WAZ Mülheim, Lokalsport (Robin Kunte)

DJK Styrum 06 wieder mit Milhorst und Schmidt

 

05.02.2014 < DJK Styrum 06 > 1. Männermannschaft

 

Trotz der drei nicht so berauschenden Meisterschaftsspiele der vergangenen Wochen, gibt es aus unserer 1. Männermannschaft erfreulicherweise wieder etwas positives zu berichten.

 

Mit Robin Milhorst und Alexander Schmidt werden der DJK Styrum 06 in der Saison 2014/2015 zwei wichtige Leistungsträger weiterhin zur Verfügung stehen! Beide gaben Ihre Zusage für die kommende Saison.

 

Alexander Schmidt wird sicherlich sogar noch in der laufenden Saison zum Einsatz kommen. Sobald die Wechselregularien und anstehende Klausuren der Geschichte angehören, kann der 22-jährige Rückraumspieler wieder seine Schuhe für die DJK schnüren.

Robin Milhorst
Robin Milhorst
Alexander Schmidt
Alexander Schmidt

Trotz der momentanen negativen Bilanz des Teams, gab während seiner Verletzungspause (Nasenbeinbruch) Robin Milhorst bekannt, dass auch er ein weiteres Jahr in der Von-der-Tann-Arena spielen wird. "Beide Spieler bedeuten für die Mannschaft natürlich eine Menge an Potenzial."

 

Quelle: DJK Styrum 06 - Handball

Die nächsten Spiele unserer Teams...

 

05.02.2014   < DJK Styrum 06 >   Anwurfzeiten der nächsten Spiele

 

Samstag 08.02.2014

1. Männermannschaft

Anwurf 18:00 Uhr vs. HSG Rade./Herbeck 1M

[Hermannstr., Realschule Radevormwald]

 

Sonntag 09.02.2014

männliche C1-Jugend

Anwurf 10:00 Uhr vs. HSC Osterfeld C1

[Von-der-Tann-Arena, MH]

1. Frauenmannschaft

Anwurf 11:30 Uhr vs. SG ETB SW/Altendorf/Ruhr 1M

[Von-der-Tann-Arena, MH]

weibliche C1-Jugend

Anwurf 13:15 Uhr vs. Spfr. Hamborn 07 C1

[Von-der-Tann-Arena, MH]

2. Frauenmannschaft

Anwurf 13:30 Uhr vs. SC Bottrop 1F

[Gladbecker Str. 81, BOT]

2. Männermannschaft

Anwurf 15:00 Uhr vs. SC Bottrop 3M

[Gladbecker Str. 81, BOT]

 

Quelle: DJK Styrum 06 - Handball

1. Männermannschaft

 

03.02.2014   < Spielbericht WAZ E >

 

DJK Styrum 06 vs. Kettwiger TV 1870

28:30 (Hz. 13:12)

  

 

Die mit Spielern der ersten Mannschaft verstärkten Kettwiger verbuchten wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. In dem ausgeglichenen Spiel ging das Team von Trainer Benjamin Kalinowski nach einem 15:18-Rückstand mit 25:23 in Führung, konnten sich nach dem 28:28 jedoch erst in den Schlussminuten absetzen.


Tore K70: Seidel (13), Schinke (5), Bing (4), Roth (3), Luhrenberg, Scheid, P. Fuchs, F. Fuchs, Möller.

 

Quelle: WAZ Essen (Lokalsport Essen, Dieter Meier)

1. Männermannschaft

 

02.02.2014   < Spielbericht WAZ MH >

 

DJK Styrum 06 vs. Kettwiger TV 1870

28:30 (Hz. 13:12)

  

Styrum patzt gegen den Tabellenletzten

 

DJK: Lindmüller, Kürbis – Burczyk (9/3), Hopp (4), Polzin (3/1), Siemes (3), Hidding (2), Wagemakers (2), Wollenberg (2), Mnich (1), Schüngel (1), Tapp (1), Bühne, Gegner

 

Ein ganz schwaches Handball-Landesligaspiel sahen am Sonntagvormittag 45 Zuschauer in der RWE-Sporthalle. Für die DJK Styrum 06 setzte es die dritte Niederlage in Folge. Die Mülheimer unterlagen der zweiten Mannschaft des Kettwiger TV 1870 mit 28:30 (13:12).

 

„In dieser Verfassung gibt es für uns keine leichten Gegner“, sagte Trainer Carsten Quass unmittelbar nach dem Duell gegen den bisherigen Tabellenletzten. Durch die drei Niederlagen in Serie muss der bisherige Tabellenfünfte den Kontakt zu Platz vier abreißen lassen und wird nun vom breiten Mittelfeld der Liga empfangen.

 

Dabei hatte die DJK ganz gut angefangen. Doch der 3:0-Vorsprung hielt bis zur 14. Minute. 120 Sekunden später lagen die Mülheimer dann zum ersten Mal mit zwei Toren im Hintertreffen. Trainer Carsten Quass pfiff sein Team in der Auszeit ordentlich zusammen.

 

Der Coach bemängelte zu diesem Zeitpunkt vor allem die Leistung in der Offensive, wo der DJK wenig einfiel und sie zudem beste Chancen ausließ. Mit zunehmender Spieldauer wurde aber klar, dass die Styrumer in beiden Mannschaftsteilen so ihre liebe Not hatten. Vor allem das Kettwiger Spiel über den Kreis bekamen die Gastgeber, bei denen der Ex-Styrumer Marc Bing auflief, nicht in den Griff. „Darauf haben wir uns nicht einrichten können. Die Absprachen haben überhaupt nicht gestimmt“, bemängelte Quass.

 

Die Styrumer konnten allerdings von Glück reden, dass sich auch die Gäste aus Kettwig jede Menge Fehler – unter anderem vier vergebene Siebenmeter – leisteten. Die beiden Schiedsrichter rundeten das insgesamt schwache Niveau dieser Begegnung passend ab.

 

So wechselte die Führung in der ersten Hälfte mehrfach zwischen den beiden Mannschaften, ehe die Styrumer mit einem 13:12-Vorsprung in die Kabine gingen. Nach der Pause führten die Mülheimer zwischenzeitlich mit drei Toren und blieben bis zur 45. Minute knapp vorn. Die erneute KTV-Führung konnte die DJK mehrfach ausgleichen, patzte aber in den entscheidenden Situationen.

 

Seidel macht alles klar

 

Als Marvin Wagemakers 90 Sekunden vor Schluss den 28:28-Ausgleich erzielte, war immer noch ein Punktgewinn für die „06er“ in Reichweite. Doch nach dem erneuten Führungstreffer der Kettwiger vertendelten sie leichtfertig den Ball. Auch die offene Manndeckung brachte nun nichts mehr ein, die DJK kam nicht mehr in Ballbesitz. Stattdessen machte der Kettwiger Max Seidel mit dem 30:28 alles klar.

 

Quelle: WAZ Mülheim (Lokalsport Mülheim, Marcel Dronia)